Suche
Suche Menü

Außergewöhnlich schönes Konzert in der Synagoge Gröbzig

Gegen unsere guten Redaktions-Vorsätze empfehlen wir ein Konzert, bei dem keine gestrichene Saite erklingen wird, einfach nur wegen des ganz außergewöhnlich schönen Programms:

Wo?

Museum Synagoge Gröbzig
28. Mai 2011, 19 Uhr

Wer?

Elisaveta Blumina (Klavier)
Yevgeny Yehudin (Klarinette) und
Mathias Baier (Fagott) spielen

Was?

Max Bruch, 3 Stücke aus dem Trio op. 83 für Klarinette, Fagott (orig. Viola) und Klavier

Mieczysław Weinberg, Sonate für Klarinette und Klavier op. 28/1945

Benjamin Yusupov, „Haifa“ für Klarinette, Fagott und Klavier: Uraufführung der Neufassung

Johann Sebastian Bach, 3 Präludien aus dem „Wohltemperierten Klavier“ in einer Bearbeitung von Ignaz Moscheles

George Dreyfus, „Odyssey for a lone bassoon“, Thema, 10 Variationen und Coda

Felix Mendelssohn Bartholdy, Konzertstück d-Moll op. 114 für Klarinette, Fagott (orig. Bassetthorn) und Klavier

Autor:

nce

Nils-Christian Engel ist Marketing-Mensch und begeisterter Amateur-Cellist

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.