Suche
Suche Menü

Bogen, Streichbogen

Der Streichbogen dient der Klangerzeugung bei Streichinstrumenten, die durch den Strich oder durch Klopfen mit der Bogenstange geschehen kann. Er besteht aus einer Hartholz-Stange, historisch meist aus Fernambuk, Brasilholz oder Schlangenholz, in jüngerer Zeit aber auch häufig aus Verbundwerkstoffen wie Kohlefaser (sog. Carbonbogen). An der Stange ist ein Haarbündel befestigt, das mit Hilfe des Frosches auf die zum Spiel benötigte Spannung gebracht wird. Bis zum Barockzeitalter waren Bögen konvex (nach oben) gebogen und hatten zum Teil fixierte oder nur mit wenig variabel einstellbaren Mechanismen einstellbare Frösche. Moderne Bögen sind konkav (nach unten) gebogen und verjüngen sich zum Kopf hin nach sehr komplizierten Regeln, die u. a. für die großen Qualitätsunterschiede bei Streichbögen verantwortlich sind. Der Frosch eines modernen Bogens wird stufenlos über eine Spannschraube am Ende der Stange justiert.

Autor:

nce

Nils-Christian Engel ist Marketing-Mensch und begeisterter Amateur-Cellist

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.