Suche
Suche Menü

Finger „nachsetzen“??

Hallo an euch. Hab mal ne Frage an euch, wie ihr das macht, wenn ihr bei einem Stück 2 Töne hintereinander spielen sollt, die man eigentlich mit dem gleichen Finger greift? z. B den Ton „d“ und danach direkt das „dis“ auf der a Saite, erste Lage. Zieht ihr den Ringfinger nach oder spielt ihr das dis dann mit dem kleinen Finger? Bin da immer unsicher, hab auch von meinem Lehrer irgendwie nicht so ne rechte Antwort bekommen. Bei einem Stück sollte ich das mal machen und bei nem anderen nicht. Aber warum weiß ich nicht genau und er hat auch nicht viel dazu gesagt.
Also schonmal danke im Vorraus für die Antworten.

Autor:

Mitglied von violinorum.de

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Meine Lehrerin sagte mir bei diesem Fall kommt es auf die nachfolgenden Noten an. Bei der einen Notenanordnung Finger nachziehen bei der anderen andren Finger nutzen.

    Das wird Dir sicherlich auch nicht viel helfen oder? :confused:

    Antworten

  2. ok danke…so hab ichs eigentlich auch immer gemacht…mal so und mal so, wie´s besser klingt und
    „bequemer“ ist. 🙂

    Antworten

  3. Hehsu

    Ich habe so spontan auch keine andere Erklärung – es hängt davon ab, was vorher war, was danach kommt, welches Tempo hat das Stück, darf man „schleifen“ oder ist das stilistisch nicht erwünscht. Das kann man tatsächlich nicht so einfach verallgemeinern.
    Manchmal ist auch ein Lagenwechsel ganz gut….
    Hast du denn ein konkretes Beispiel im Sinn?

    Das hilft dir jetzt auch nicht wirklich weiter, tut mir leid! 🙂

    Trotzdem schönen Abend und viele Grüße,
    Susanne

    Antworten

  4. nce

    Ich würde auch sagen, dass es um zwei Dinge geht: Einmal, was man im konkreten Fall technisch besser bewältigen kann, und dann, was von der Interpretation her geboten ist. Es klingt ja schon ziemlich anders, wenn man es so oder so macht 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.