Suche
Suche Menü

So viel mehr als Etüden: Die Cello-Solosuiten op. 131c von Max Reger

Das „Allerheiligste des Cello-Repertoires“ hat ein Kollege die Bach-Solosuiten einmal genannt. Ungeachtet des kontextbedingt möglicherweise leicht ironischen Untertons trifft das natürlich den Kern. Kaum ein anderes Werk für Cello wird mit so viel Ehrfurcht behandelt und scheint gleichzeitig so allgegenwärtig (in Konzerten, in Programmen für Eignungs- …

Weiterlesen

Neue Noten: Die Goldberg-Variationen für Streichtrio, arrangiert von Annette Bartholdy (Breitkopf & Härtel)

Dass Bachs „Goldberg-Variationen“ (BWV 988) zeitlos schön sind, wissen wir. Dass sie auch überraschend wandlungsfähig sind, ist hingegen vielleicht nicht jedem bewusst. Ursprünglich für Tasteninstrumente geschrieben, wurde das Werk (im Original betitelt mit „Clavier Ubung bestehend in einer ARIA mit verschiedenen Verænderungen vors Clavicimbal mit 2 …

Weiterlesen

Neue CDs! Ditta Rohmann: Cello-Suiten von Bach – Angela & Ruth Maria Rossel: „two moments in a city“

Dieser Blog war bisher ziemlich männerlastig, was die Betrachtung von Künstlern angeht – purer Zufall übrigens. In diesem Posting wird es nun einmal ausschließlich um Musikerinnen (bzw. deren neue CDs) gehen – wiederum Zufall, aber auch eine ganz erfrischende Abwechslung. CD Nummer eins: Bachs Cello-Suiten Nrn. …

Weiterlesen

Karlheinz Busch vom Bamberger Streichquartett im Gespräch mit violinorum.de

Göttermusik mit klammen Fingern: Das „Bamberger Streichquartett“ spielt „Klassik im Kreuzgang“ Musik spricht für sich selbst – wirklich? Wenn Karlheinz Busch mit seinem „Bamberger Streichquartett“ auftritt, wird nicht schweigend musiziert: Der Cellist hält viel davon, Konzerte zu moderieren. Ich höre das Ensemble Anfang Juni im Kreuzgang …

Weiterlesen