Suche
Suche Menü

Vom Geigenbauer zum Taxifahrer

Wahrscheinlich haben einige von Euch auch schon diesen Bericht gesehen bzw. gelesen. Nun kennt die Geigenbaugeschichte ja etliche Meister, die von ihrer Kunst nicht oder kaum leben konnten – kennt aber jemand von Euch Saulius Urbietis näher, resp. seine Arbeit? Ich muss passen.

Klar scheint immerhin zu sein, dass der Autor die Relationen des Geschäfts nicht richtig einzuschätzen weiß 😉 oder wie vertragen sich die „größten Solisten weltweit“ mit Maximalpreisen von 6000 USD pro Instrument?

Unabhängig davon ist es natürlich bitter, Geigenbauer zu sein und Taxi fahren zu müssen. Zu meinen Studienzeiten haben wir gewitzelt: „Was sagt ein Theologe mit Vikariatsplatz zu einem Theologen ohne Vikariatsplatz? – Einmal zum Hauptbahnhof bitte.“ Oder alternativ: „Einmal Pommes rot-weiß bitte“.

Autor:

nce

Nils-Christian Engel ist Marketing-Mensch und begeisterter Amateur-Cellist

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Jean Trouvaille

    Nein, selbst ich kenne ihn nicht. Auf einer Website sah ich aber ein neues Instrument. Das bleibt deutlich hinter dem heute geforderten internationalen Niveau zurück. Musikinstrumente und Musiker (auch Geigenbauer) reisen um die ganze Welt und der Wettbewerb ist gnadenlos. Wenn dann noch die Situation im Land den Musikern zu schaffen macht, wird es sehr schnell eng. Heute kosten gute Meisterinstrumente in Deutschland meist ab 10.000€ aufwärts. Die größten Solisten weltweit, spielen ja meist „alte“ Instrumente. Aber die Situation wird besser – für die Geigen-neu-bauer. Die Preise für die alten Instrumente steigen rasant und immer öfter wird erkannt, dass es mehr Mythos als Qualität ist, die man bezahlt. Aber auch hier sei erwähnt – Wir Geigen-neu-bauer schätzen die Qualität einiger alter Instrumente und vergöttern sie geradezu. Aber der Preis steht scheinbar in keiner Relation.

    Antworten

  2. nce

    Diese irrsinnige Preisentwicklung alter Geigen ist natürlich auch eine Folge von Spekulation, analog zu den Entwicklungen auf dem Kunstmarkt. In gewisser Weise gehören alte Geigen zu den Tulpenzwiebeln des 20.-21. Jahrhunderts 😉 Wo bleibt eigentlich ein Gerhard Richter oder ein Neo Rauch des Geigenbaus?

    Antworten

  3. Nice surprise about this shorter form. Can you tell us what it is you are talking/writing about?
    Has any info. about this shorter form been posted before (and i just missed it)?

    Antworten

  4. Kann man, soll man, darf man auch als Erwachsener noch anfangen, ein Streichinstrument zu lernen? Tipps & Diskussion auf einer unserer meistgelesenen Seiten.

    ________________________
    ANAIM

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.