Suche
Suche Menü

Welche sind die besten Streicher-Apps?

Fragezeichen - die Mittwochsfrage auf violinorum.deOb Stimmgerät oder Metronom, Notensatz-Helferlein, Konzertkalender und -buchungszentrale – Apps für Smartphones und Tablets bedienen längst auch den Musik- und insbesondere Streichmusik-Bereich. Selbst virtuelle Geigen und Celli sind keine Neuigkeit mehr und in mehreren Versionen zu haben … ob sie das Üben auf echten Instrumenten ersetzen können, ist freilich eine ganz andere Frage.

Bestimmt haben auch viele von Euch ein Dings in der Tasche, das deutlich mehr kann als Telefon und SMS. Welche Apps nutzt Ihr in Sachen Musik, welche könnt Ihr empfehlen?

Mit dieser Umfrage wollen wir Tipps und Erfahrungen sammeln, deshalb bleibt sie auch ganz bei der Sache inhaltsschwerer Thread-Beiträge – und kommt, wenige Tage vor der Bundestagswahl, ganz ohne Voting aus 😎

Autor:

nce

Nils-Christian Engel ist Marketing-Mensch und begeisterter Amateur-Cellist

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ententon

    Viele Apps habe ich bisher nicht kennen gelernt. Bei einigen bin ich eher skeptisch, z.B. was die Stimmgeräte-Apps angeht. Bisher hat mich nicht überlzeugen können, dass ich dazu zum Smartphone greife. Da ich herkömmliche Geräte, wie Stimmgerät immer im Geigenkasten habe, greife ich eher dazu. Das Metronom brauche ich eher Zuhause beim üben, und dann brauche ich das Handy auch nicht. Die Apps, die Lernprogramme versprechen, sind oft nur für Nutzer, die
    eigentlich noch nie eine Geige in der Hand hatten, Übungs-Apps, sind oft nicht auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen abzustimmen. Bisher habe ich leider gar nichts überzeugendes oder Brauchbares gefunden. Gerne lasse ich mir aber Empfehlungen geben. Notenschreibprogramm habe ich noch nicht benutzt und Musikbearbeitungsprogramme finde ich ohne Anleitung ziemlich kompliziert. Ich nutze gelegentlich eins,um das Tempo von Stücken anzupassen, aber, daes immer mehr Notenmaterial mit entsprechenden CDs zu kaufen gibt, u.a. auch von Konzerten ( Bach, Acculay usw. ), ist auch das eher selten.
    Stellt doch mal einige Apps vor, das wäre dann vielleicht interessant…….. ich erwarte es gespannt. Ansonsten geht es mir wie Susanne,…… nicht jeder Griff muss in Richtung Handy gehen.

    Ilka

    Antworten

  2. Hallo Nils!

    Ich verstehe das Prinzip des „Wikipedia“-Metronoms nicht. 48 liegt oben, 120 unten – aber ein Pendel schwingt doch umso länger und langsamer, desto länger die Schnur ist und umgekehrt?

    Ein Smartphone habe ich zwar, ist aber ein „antikes“ Viewsonic und liegt seitdem ich es vor ein paar Monaten geschenkt bekommen habe unbenutzt in der Schublade – dafür gibt es bestimmt keine Apps. Brauche ich einfach nicht – weder ein Smartphone noch irgendwelche Apps und am liebsten hätte ich überhaupt kein Handy, das ich mehr als Fluch denn als Segen betrachte.

    Grüße

    Thomas

    Antworten

  3. Hehsu

    Bisher bin ich vollkommen ohne diese Apps ausgekommen. Meine Metronome und das Stimmgerät funktionieren einwandfrei und werden daher auch nicht ersetzt. Ausserdem mag ich nicht immer und für alles das Telephon zur Hand nehmen.

    Einzig eine App „Violin lessons“ von Floreadmin Altenburger habe ich zum Ausprobieren heruntergeladen, es hieß „gratis!“ – drei Tipps sind gratis, alles andere muss man kaufen und dazu konnte ich mich noch nicht entschliessen. Für die Schüler wäre es sicher interessant….

    Viele Grüße,
    Susanne

    Antworten

  4. nce

    Hallo Susanne und Ilka, danke für Eure Antworten! Mir geht es ähnlich, ich greife auch lieber zu konventionellen Geräten wie Stimmgabel oder Metronom, auch letzteres am liebsten mechanisch – es müssen ja nicht gleich so antiquierte sein wie das hier abgebildete (s. Wikipedia) 😉

    Trotzdem nehmen wir den Vorschlag …

    @Ententon Stellt doch mal einige Apps vor

    … gern auf und starten in nächster Zeit eine Blog-Reihe dazu. Die Violin lessons sind mit auf der Liste. Wer noch eine App berücksichtigt sehen möchte oder Erfahrungen zu berichten hat, kann das natürlich gern weiterhin hier tun. Ich meinerseits werde die Testberichte hier verlinken.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.