Suche
Suche Menü

Wie lang hält eigentlich Kolophonium?

Huhu auch mal wieder da 🙂 Am Wochenende habe ich gaaanz hinten im Schrank doch tatsächlich ein uraltes Kolo entdeckt! Das war glaub ich mein erstes eigenes, ich wusst gar nicht dass es das noch gibt! Was meint ihr, kann man das noch benützen? Es muss fast 10 Jahre alt sein und sieht noch gut aus, ich will mir aber nicht den Bogen versauen. Kann da was passieren wenn ich es einfach probiere?

Autor:

Mitglied von violinorum.de

3 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Solche Schätze finde ich manchmal auch … ehrlich gesagt: Ich nehme alte Kolophonien (ist das eigentlich die richtige Mehrzahl?!?) nicht mehr. Ich hab das Gefühl dass sie sich nicht mehr so gut „abreiben“ und dass es sich dann auch nicht so gut spielt. Wahrscheinlich trocknet das einfach aus, Kolophonium ist ja Harz, warum soll das nicht trocknen können? Aber ich hab mich schon oft gefragt warum da immer sooo viel übrig bleiben muss, oder kennt ihr jemanden der es schon mal geschafft hat sein Kolophonium aufzubrauchen? Ich nicht. Könnten ruhig halb so groß sein 😉

    Antworten

  2. hm ich habe es jetzt tatsächlich ausprobiert und gestern schlußendlich weggeschmissen – es spielte sich schrecklich (wenns nicht an mir lag …) Ich kenne auch niemanden, der sein Kolo aufgebraucht hat, Siggylein, und verstehe auch nicht warum die Dinger so groß sein müssen. Jetzt

    Antworten

  3. @teufelsgeige Jetzt

    Jetzt was? 😉 Glückwunsch zur Entsorgung der harzigen Altlast!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.